Die Autorin

Emily Walton, geboren 1984 in Oxford/England, lebt seit 1992 in Österreich. Sie hat in Wien die Studienrichtungen Journalismus (Mag.FH) und Germanistik (MA) abgeschlossen.

2012 erschien ihr Debütroman “Mein Leben ist ein Senfglas” im PROVerbis Verlag.

Emily Walton wurde mit diversen Stipendien und Preisen ausgezeichnet, u.a. mit Arbeits- und Reisestipendien des Bundeskanzleramts (Abteilung Kunstkultur), mit dem Alsergrund-Stipendium (2012) und dem Exil-Literaturpreis (2011). Ihre Texte erscheinen in Literaturzeitschriften und Anthologien. Sie ist Mitglied beim Österreichischen Schriftstellerverband, bei der Grazer Autorenversammlung sowie bei IG Autorinnen Autoren.

Derzeit arbeitet sie an neuen literarischen Projekten. Sie lebt und schreibt in Wien.

Nähere Infos finden Sie im Pressespiegel zu “Mein Leben ist ein Senfglas”: PDF

Bücher

Eigenständige Publikationen

Der Sommer in dem F Scott Fitzgerald beinahe einen Kellner zersägte

Der Sommer, in dem F. Scott Fitzgerald beinahe einen Kellner zersägte
Braumüller, 2016. 170 Seiten.

senfglas

Mein Leben ist ein Senfglas.
PROVerbis, 2012. 127 Seiten.

Anthologien (Auszug)

wiener seele

Wiener Seele.
Gmeiner Verlag, 2014.
283 Seiten.

trinkbuch

Wien schön trinken.
Milena Verlag, 2013. 250 Seiten.

Exil

Exil-Literaturpreis.
Preistexte 2011.
Exil Verlag, 2011. 148 Seiten.

wegkreuzungen

Weg-Kreuzungen.
Edition Volkshochschule, 2011. 196 Seiten.

wortlaut

Wortlaut 10. ausgehen:
Der FM4 Literaturwettbewerb.
Die besten Texte.
Luftschacht Verlag, 2010.
152 Seiten.

Advertisements